Deutsch > Unternehmen > Unsere Geschichte

 

Historische Bezugspunkte der Estoppey-Addor SA

1860
Geburt in Fleurier von Louis Estoppey.
1880

Zur Zeit wohnhaft in Biel, Louis Estoppey gründet ein Atelier für das vergolden von Uhrwerken und Uhrrädern. Zénith und Louis Brandt (Zukünftig Omega) gehören zur Kundschaft.

1886

Heirat mit Lina Addor, von Ste-Croix. Louis hängt ihren Namen an seinen, was seine grosse Zuneigung gegenüber ihr zeigt und sein Handelssinn. (Bei "Addor" denkt man an Vergoldung).

1908

Mit 48 Jahren stirbt Louis Estoppey. Seine Witwe (Lina Addor) führt den Betrieb weiter, zuerst alleine, dann mit Hilfe des ältesten Sohnes Henri-Paul (zweite Generation).

1922
Erste Ausdehnung des Unternehmens.
1945

Bis ausschliesslich zur Uhrenindustrie, diversifiziert sich Estoppey-Addor.Sie behandelt ab jetzt Schmuckstücke, Stylos usw. Der Betrieb macht vorallem Vergoldungen und Versilberungen dazu kommt das Nicklage

1947

Henri Estoppey (dritte Generation) Enkel des Gründers, übernimmt die Zügel der Unternehmung.

1961

Errichtung eines neuen Ateliers bestimmt für den Hartchrom (zweite Ausdehnung).

1970

Aufkauf von Orgalvanic Sàrl.

1972

Eröffnung eines Handeldienstes, welches der Verkauf, die Bewilligungen für Verfahrensweiselizenzen und Galvanikeinrichtungen ausübt.

1977

Olivier Estoppey (vierte Generation) schliesst sich am Familienbertieb an.

1970-1980

Die Probleme der Uhrenindustrie fördern die Veränderung des Bertiebes, welches ab jetzt mehrheitlich für die Bereiche Elektronik, Chirurgie, Anschlüsse, Mechanik usw. arbeitet.

1980
Estoppey-Addor feiert seine Hundertjahre Bestehenszeit.
1987

Olivier Estoppey wird Generaldirektor des Unternehmens mit der Unterstützung seines Mitarbeiters Kurt Jäggi und seines Schwiegerbruders Jean Hirt.

1995

Errichtung einer Aktiengesellschaft, nach 115 Jahren Familienbetrieb (Estoppey-Addor SA).

1996

Plözlicher Tod von Olivier Estoppey im Alter von 40 Jahren. Er war der Vater von Sandrine (1986) et Cyril (1988). Sein Schwiegerbruder Jean Hirt und Kurt Jäggi versichern die Direktion der Unternehmung.


Übergabe des Zertifikates ISO 9002 an Estoppey-Addor.
1998-1999

Komplette Renovierung und Vergrösserung der Fabrik und der Einrichtungen. Es wird auch eine neue Oberflächenbeschichtung, das Chemisch Nickel verwendet.

2000

Jean Hirt übernimmt den Vorsitz der Unternehmung mit dem Ziel an der Spitze der Obenflächenbehandlungsunternehmen zu bleiben, mit der Hilfe qualifizierter Mitarbeiter

2004
Henri Estoppey stirbt im Alter von 81 Jahren.
2005
Die Unternehmung feiert seine 125 Jahre Bestehungszeit.
2008-2009

Estoppey-Addor baut und vergrössert an der Wasenstrasse in Biel

  • Verdoppelung der Produktionsfläche
  • Konstruktion einer modernen und vollständig computergesteuerten Abwasserreinigungsanlage
2010 Die Firma feiert 130 Jahre und zählt 25 Mitarbeiter
Frau Thérèse Estopppey, Ehefrau von Henri, ist im Dezember 2011 gestorben
2011 Sandrine Estoppey wird im Vorstand der Direktion aufgenommen
Cyril Estoppey fängt als diplomierter Galvaniker am 1. Juli 2011 bei Estoppey-Addor an
2012 Sandrine Estoppey übernimmt ab dem 1. August 2012 die Generaldirektion. Ihr Bruder Cyril wird Produktionsleiter und übernimmt die Produktion und den Verkauf "JUNIOR". Herr Jean Hirt wird in die Generaldirektion aufgenommen

 

Porträs

Estoppey_Lina.jpg Estoppey_Louis.jpg
Lina Addor
1862-1954
Louis Estoppey
1860-1908
Estoppey_Henri_Paul.jpg Estoppey_Henri.jpg
Henri-Paul Estoppey
1887-1968
Henri Estoppey
1922-2004
Estoppey_Olivier.jpg  
Olivier Estoppey
1955-1996
 

Andere Verbindungen


Copyright : Estoppey-Addor SA ▪ VerkaufsbedingungenISO 9001:2015 / ISO 14001:2015SitemapSuchenDrucken